arrow
arrow

 

Unser Casa-Weihnachtskonzert 2014

 

Nachdem die letzen Generalproben am Dienstag, den 16. Dezember abgeschlossen waren, ging die Tontechnik AG an die Arbeit. Zusammen mit Herrn Ennulat wurden die letzten Instrumente verkabelt und die Mikrophone getestet.

Außerdem musste noch einiges am Licht geschraubt werden. Am Ende funktionierte alles und die Aula wurde gegen 18:30 Uhr geöffnet. Schnell füllte sich der Raum mit Schülern, Eltern, Großeltern und Freunden der Musiker aus anderen Schulen. Auch einige Lehrer und die Schulleitung saßen im Publikum.

Um 19 Uhr begann das Konzert mit einem Keyboardbeitrag, gefolgt von einem Weihnachtsrocksong auf dem Schlagzeug. Der einzige Saxophonauftritt, der für diesen Abend angesagt war, musste leider ausfallen, da der Schüler erkrankt war. Das wird nächstes Jahr nachgeholt…

Danach ging es weiter mit dem Stück „Prayer in C“, was von den Schülern sowohl am Schlagzeug, als auch an den Keyboards präsentiert wurde. Danach ein kleines Highlight: 7 Schüler saßen nebeneinander auf der Bühne und spielten alle zusammen „Lasst uns froh und munter sein“ auf ihren Gitarren. Danach folgten noch zwei 2er Gruppen auf der Gitarre. Es begann mit „Fluch der Karibik“ Solostücken und ging weiter mit dem Cup Song, den die Schülerinnen sangen, während sie sich selbst auf der Gitarre begleiteten.

Vor der Pause gab es noch weitere Beiträge aus dem Gesangsunterricht und aus dem Schlagzeugunterricht.

Nach der Pause folgten weitere Schlagzeugstücke, die meistens auf der E-Gitarre begleitet wurden. Einige Stücke hat der Lehrer sogar mitgesungen. Das Publikum durfte natürlich auch mitsingen. Danach folgte der erste Soloauftritt: ein Popsong auf dem Keyboard.

Ein weiteres Highlight war das Sologesangsstück „Stay“, das die Sängerin auch am folgenden Tag beim Schulweihnachtskonzert wiederholen durfte…

Vor dem großen Finale gab es E-Gitarrenbeiträge, weitere Gesangsdarbietungen und Schlagzeugsoli.

Zu guter Letzt spielte unsere Band „Turnschuhe in Übergröße“ die Stücke „Save Tonight“ und „Final Masquerade“. Danach gab es einen tosenden Applaus.

Das alles wäre ohne unsere Tontechnik AG nicht möglich gewesen, die vor dem Konzert aufgebaut hat und während des Konzertes die Regler der Lichtmaschine und des Mischpults bedient hat. Vielen Dank Jungs! Das habt ihr toll gemacht!

Vielen Dank an alle Beteiligten für einen schönen, abwechslungsreichen Abend! Ich freue mich schon auf nächstes Jahr.

Text und Fotos: Ina Schmidt

 

Wer ist online

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

Anzahl Beitragshäufigkeit
775552
Zum Seitenanfang